Dr. Sennewald Medizintechnik GmbH

Forschung & Wissenschaft

Ergebnisse der großen Studien

In den letzten 15 Jahren wurden 34 klinische Studien (17 Phase-I oder -II, 17 Phase-III) über die Effekte von Hyperthermie kombiniert mit Strahlentherapie und/oder Chemotherapie publiziert. Die folgenden Studien sind die wichtigsten der europäischen und nordamerikanischen Forschungszentren.

Therapeutische Gewinne durch die Hyperthermie

Zusammenfasst ergeben klinische Studien und Erfahrungen die folgenden therapeutischen Gewinne durch die Hyperthermie:

  • Verbesserung der Überlebensraten
  • Verbesserung der lokalen Tumorkontrolle und der Dauer der lokalen Tumorkontrolle
  • gesteigerte Remissionsraten
  • verringerte Morbidität
  • direkte Zerstörung der Tumorzellen
  • verbesserte Palliation und Beständigkeit dieses Effekts
  • verbesserte Lebensqualität
  • erhöhte Effektivität anderer Therapieformen ohne Steigerung der Toxizität
  • Verbesserung der Tumoroxigenierung zur Effizienzsteigerung der Strahlentherapie
  • Zerstörung von Hitze-sensitiven und strahlenresistenten Zellen
  • Verbesserung der Ansprechraten auf Zytostatika
  • spezifische Aktivierung des Immunsystems
  • Vergrößerung des therapierbaren Bereichs von Tumoren in Größe und Status
  • Erhöhung der Aufnahme von Zytostatika in die Zellen
  • synergistische Interaktion mit Zytostatika
  • Zerstörung Chemotherapie-resistenter Zellen
  • Aktivator für Gentherapien
  • Reduktion der Tumorgröße um die Resektion zu ermöglichen und/oder sicherer zu gestalten
  • verringerte Entstellung durch chirurgische Tumorresektion
  • Verbesserung der funktionellen Ergebnisse nach Chirurgie
  • Verbesserung der Effektivität bei wiederholter Strahlentherapie
  • Verbesserung der Ergebnisse bei der Kombination mit Strahlentherapie und Chemotherapie (Thermo-Radio-Chemo-Therapie)