Dr. Sennewald Medizintechnik GmbH

Qualität

Nur durch die verantwortungsvolle und qualitätsgesicherte Anwendung der Hyperthermie in Kombination mit Chemo- und/oder Strahlentherapie ist es möglich, den Anteil lokaler Remissionen bei Krebspatienten zu erhöhen sowie das krankheitsfreie Intervall und teilweise auch das Gesamtüberleben zu verbessern. Hinzu kommt die für die Patienten ausgesprochen wertvolle Linderung von Schmerzen und die allgemeine Verbesserung der Lebensqualität. Diese Tatsache ist für Pyrexar Medical täglicher Ansporn, die Hyperthermie-Systeme in Zusammenarbeit mit Medizinern, Physikern und Ingenieuren weiter zu entwickeln und zu verbessern.

Nur die tatsächlich erwärmten Tumorzellen werden empfindlicher auf eine Strahlen- oder Chemotherapie reagieren können. Daher ist die Qualitätssicherung, insbesondere die Temperaturerfassung in der Tumorregion und in den Normalgeweben ein unverzichtbarer Bestandteil der Hyperthermie.

Dr. Oliver Ott, Strahlenklinik, Universitätsklinikum Erlangen